SV Neuhaus - Judo

Berichte 2011 Q2

11.06.2011 Isarpokal in München

Vor den Augen des MU20 Bundestrainers Richard Trautmann fand das DJB-Ranglistenturnier statt.

3. Platz (MU20 / -55kg / 6Tln) Dominik Böhmer (1 Siege und 2 Niederlage)


29.05.2011 19. internationaler ega-Pokal in Erfurt

Nach den 'Großen' durften am nächsten Tag auch die 'Kleinen' zeigen, wo sie bundesweit stehen.

3. Platz (FU13 / -36kg / 23Tln) Michaela Raps (4 Siege und 1 Niederlage)
  • Michi hatte trotz aller Bedenken für dieses Turnier noch mal die 36kg gebracht. Im Auftaktkampf merkte man ihr auch die fehlende Kraft etwas an und sie verlor durch zwei kleine Wertungen. Dann besann sie sich aber auf ihre Stärken, siegte einmal knapp in der Verlängerung und drei mal sehr schnell und deutlich durch ihre schnellen linken Körperwürfe. Ein toller 3. Platz war der verdiente Lohn.

1. Platz (FU13 / +53kg / 12Tln) Ina Bauernfeind (4 Siege)
  • Ina zeigte sich kämpferisch deutlich verbessert und dominierte ihre Gewichtsklasse klar. Nach vier klasse Kämpfen stand sie als verdiente Siegerin beim ega-Pokals fest.

Unsere beiden Kämpferinnen erreichten mit ihren beiden Platzierungen den dritten Platz in der Mannschaftswertung. Wenn man die Kampfgemeinschaft der VMM verwendet (Katharina Bösel, Christin Scchroll, Michaela Raps, Yvonne Grünewald, Tamara Ficht und Ina Bauernfeind), dann erreichten die Mittelfranken mit 19 Punkten locker den ersten Platz.

Ergebnislisten

28.05.2011 14. internationaler Thüringer Messe-Cup in Erfurt

An diesem Wochenende stand das dritte große DJB-Sichtungsturnier auf dem Terminplan. Beim bestens besetzten Messe-Cup starteten fünf Neuhauser Mädchen.

Teilnahme (FU15 / -40kg / 27Tln) Lisa Kretschmer (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Lisa musste im Auftaktkampf gegen eine sehr starke Gegnerin antreten, die bereits auf Bundesebene zu Medaillen gekommen ist. Lisa zeigte eine Topleistung, konnte sogar in Führung gehen, musste sich aber 40 Sekunden vor Schluss geschlagen geben. In der Trostrunde konnte sie einmal mit einem schönen Tomoe Nage siegen, ehe sie, etwas unglücklich, durch Kampfrichterentscheid unterlag.

Teilnahme (FU15 / -40kg / 27Tln) Janina Böhmer (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Janina siegte im ersten Kampf nach einem Unentschieden nach Golden Score sehr glücklich durch Kampfrichterentscheid. In der zweiten Runde konnte sie der späteren Turniersiegerin nicht viel entgegensetzen und unterlag deutlich. Auch in der Trostrunde konnte sie nicht gewinnen und schied aus.

Teilnahme (FU15 / -44kg / 37Tln) Jana Böhmer (1 Niederlage)
  • Jana begann sehr stark, ging deutlich in Führung, verlor dann etwas die Linie und musste sich noch geschlagen geben. Da ihre Gegnerin den Pool nicht gewinnen konnte, schied Jana nach nur einem Kampf aus.

5. Platz (FU15 / -63kg / 19Tln) Tatjana Schauer (3 Siege und 2 Niederlagen)
  • Tatjana begann sehr stark mit einem Sieg. In der zweiten Runde unterlag sie im Golden Score nach einer sehr umstrittenen Kampfrichterentscheidung. Mit zwei schnellen und sicheren Siegen konnte sie sich für den Kampf um Platz 3 qualifizieren, den sie mit 2:1 Kampfrichterstimmen verlor.

2. Platz (FU15 / +70kg / 4Tln) Jana Bauernfeind (2 Siege und 1 Niederlage)
  • Jana musste im Auftaktkampf gleich gegen ihre Angstgegnerin Greta Neuschwander antreten. Leider fand sie keine rechte Einstellung zu dem Kampf und unterlag nach voller Zeit durch Kampfrichterentscheid (1:2). Ihre anderen beiden Kämpfe konnte Jana sicher gewinnen und sich den 2. Platz sichern.

Ergebnislisten

21.05.2011 2. DJB-Bundesranglistenturnier der Männer und Frauen in Hannover

Eine Woche nach den Nordbayerichen Einzelmeisterschaften, stand dieses Wochenende das 2. Ranglistenturnier der Männer und Frauen an.

7. Platz (Frauen / -70kg / 19Tln) Carina Bojer (2 Siege und 2 Niederlagen)


15.05.2011 offene nordbayerische EM der Männer und Frauen in Hof

Je drei Neuhauser Frauen und Männer fuhren zum landesoffenen Nordbayern-Pokal, um dort Punkte für die BJV-Rangliste zu sammeln.

5. Platz (Frauen / -57kg / 7Tln) Verena Pfeffer (1 Sieg und x Niederlagen)
  • Eine kurze Auszeit vom Abiturstress gönnte sich Verena Pfeffer. Sie konnte sich bis zum Kampf um Platz 3 durchkämpfen, musste da aber ihrer Bundesliga erfahrenen Gegnerin den Vortritt lassen und erreichte Platz 5.

1. Platz (Frauen / -70kg / 7Tln) Carina Bojer (3 Siege)
3. Platz (Frauen / -70kg / 7Tln) Susanne Wagner (1 Sieg und x Niederlagen)
  • In der Klasse bis 70kg gingen Susanne Wagner und Carina Bojer mit sehr unterschiedlichen Erwartungen an den Start. Während Carina bei der Medaillenvergabe ein Wort mitreden wollte, versuchte Susanne sich achtbar aus der Affäre zu ziehen. Und es gelang ihr mehr als gut. Nach einer etwas unglücklichen Auftaktniederlage konnte sie sogar noch den Kampf um Platz 3 gewinnen und freute sich über eine tolle Bronzemedaille. Carina lies an diesem Tag nichts anbrennen. Nach zwei klaren Siegen stand sie im Finale, dass sie durch eine Bestrafung ihrer Gegnerin kurz vor Schluss gewinnen konnte. Damit wurde sie nordbayerische Meisterin 2011.

5. Platz (Männer / -60kg / 11Tln) Dominik Böhmer (2 Siege und 2 Niederlagen)
  • Dominik hatte einen sehr guten Auftakt, konnte zweimal siegen und stand im Halbfinale. Dort war er klar unterlegen und auch im Kampf um Platz 3 konnte er sich nicht durchsetzen. Damit erreichte er den 5. Platz.

5. Platz (Männer / -66kg / 12Tln) Simon Haase (2 Siege und x Niederlagen)
Teilnahme (Männer / -66kg / 12Tln) Simon Wagner (2 Niederlagen)
  • Simon Wagner ging in seinem ersten Männerturnier ohne große Erwartungen an den Start, zeigte zwar eine gute kämpferische Leistung, schied aber leider ohne Sieg aus. Simon Haase musste zwar in seinem Auftaktkampf als Verlierer die Matte verlassen, konnte sich in der Trostrunde aber gut durchsetzen und erreichte mit Platz 3 die einzige Männermedaille für den SV Neuhaus.

15.05.2011 Alwin-Rauch-Pokal Frauen in Fürth

Am zweiten Tag des Alwin-Rauch-Pokal standen die Frauen im Mittelpunkt. Mit 15 Mädchen stellte der SV Neuhaus nicht zur zahlenmäßig die stärkste Mannschaft unter den mittelfränkischen Mädchen.

In der jüngsten Altersklasse, der FU11 waren vier, noch völlig unerfahrene Mädchen am Start. Für Nina Hämmer, Verena Loos, Michelle Piantanida und Ella Engelhardt war es das erste offizielle Judoturnier. Dementsprechend nervös gingen sie auch an den Start.

3. Platz (FU11 / Pool1 / 4Tln) Nina Hämmer (1 Sieg und 2 Niederlagen)
3. Platz (FU11 / Pool2 / 4Tln) Verena Loos (1 Sieg und 2 Niederlagen)
3. Platz (FU11 / Pool4 / 3Tln) Michelle Piantanida (2 Niederlagen)
2. Platz (FU11 / Pool5 / 3Tln) Ella Engelhardt (1 Sieg und 1 Niederlage)
  • Nina und Verena mussten in ihren Klassen je 3 mal kämpfen, Michelle und Ella je 2 mal. Alle versuchten ihr Bestes zu geben und Nina, Verena und Ella konnten auch einen Kampf für sich entscheiden. Somit belegte Ella Platz 2, unsere anderen 3 Mädchen wurden 3. in ihren Klassen. Ein gelungener Auftakt in eine hoffentlich lange Wettkampfkarriere.


Die fünf Judoka der FU14, die am Vortag auf der süddeutschen VMM gekämpft hatten, waren auch vertreten und stellten ihr Können unter Beweis: Katharina Bösel, Isabell Pasquarelli, Michaela Raps, Ann-Kathrin Märtin und Ina Bauernfeind.

1. Platz (FU14 / -33kg / 1Tln) Katharina Bösel (0 Siege)
  • Katharina Bösel war allein in ihrer Klasse, konnte aber ihre Freundschaftskämpfe klar gewinnen.

3. Platz (FU14 / -36kg / 6Tln) Isabell Pasquarelli (3 Siege und 2 Niederlagen)
  • Isabell gewann dreimal, einmal unterlag sie deutlich und einmal etwas umstritten. Trotzdem endlich wieder ein gelungener Wettkampf und der verdiente 3. Platz.

1. Platz (FU14 / -40kg / 7Tln) Michaela Raps (5 Siege)
  • Michaela Raps wurde ihrer Favoritenrolle gerecht. Obwohl sie zweimal klar hinten lag (jeweils nach wenigen Sekunden) konnte sie alle 5 Kämpfe vorzeitig gewinnen und den ersten Platz erreichen.

2. Platz (FU14 / -57kg / 2Tln) Ann-Kathrin Märtin (2 Niederlagen)
  • Ann-Kathrin kämpfte zweimal gegen eine altbekannte Angstgegnerin aus Rothenburg und zeigte, dass ihr momentaner Aufwärtstrend anhält. Trotz guter Chancen konnte sie leider nicht gewinnen und wurde Zweite.

1. Platz (FU14 / +63kg / 1Tln) Ina Bauernfeind (0 Siege)
  • Wieder mal allein, allein ... Ina hatte keine Gegnerin und wurde kampflos Erste.


Die FU17 startete mit 6 Athletinnen: Janina Böhmer, Lisa Kretschmer, Jana Böhmer, Maren Heimstädt, Jasmin Bösel und Tatjana Schauer. Alle haben schon einige Erfolge vorzuweisen und wollten dies auch in Fürth gerne zeigen.

1. Platz (FU17 / -40kg / 2Tln) Janina Böhmer (2 Siege)
2. Platz (FU17 / -40kg / 2Tln) Lisa Kretschmer (2 Niederlagen)
  • Janina und Lisa waren die beiden einzigen Kämpferinnen in der -40kg Klasse und kämpften zweimal gegeneinander. Janina konnte sich einmal klar und einmal ganz knapp durchsetzen.

1. Platz (FU17 / -44kg / 1Tln) Jana Böhmer (0 Siege)
1. Platz (FU17 / -48kg / 5Tln) Maren Heimstädt (4 Siege)
  • Maren Heimstädt kämpfte sehr erfolgreich in der 48kg Klasse, dominierte alle ihre 4 Gegnerinnen und gewann klar. Einen drauf setzte dann noch Jana Böhmer, die in der Klasse -44kg allein war und außer Konkurrenz gegen alle 48er Mädchen kämpfte. Einschließlich ihrer Vereinskameradin Maren besiegte Jana alle ihre schwereren Gegnerinnen vorzeitig und zeigte, dass ihr momentaner Höhenflug anhält. Das war eine wirklich beeindruckende Leistung.

2. Platz (FU17 / -57kg / 5Tln) Jasmin Bösel (2 Siege, 1 Unentschieden und 1 Niederlage)
  • Jasmin siegte in der Klasse -57kg zweimal, kämpfte einmal unentschieden und verlor einmal. Sie wurde somit Zweite.

1. Platz (FU17 / -63/70kg / 3/6Tln) Tatjana Schauer (4 Siege)
  • Die -63kg mit Tatjana war etwas ganz besonderes. In ihrer Alters- und Gewichtsklasse hatte Tati nur eine Gegnerin, die von ihr klar besiegt wurde. Dann kämpfte sie erfolgreich gegen die einzige -63kg Starterin der Altersklasse FU20 und hatte somit den -63kg Pool gewonnen. Nachdem die Klasse -70kg ebenfalls nur mit 3 Kämpferinnen besetzt war, käämpften die beiden Besten aus beiden Gewichtsklassen noch zwei Halbfinale und einen Endkampf. In diesen beiden Kämpfen gegen die ebenfalls im Bayernkader stehenden Athletinnen Paula Holzmann und Leni Schmidt vom TSV Altenfurt zeigte Tatjana ihre momentane Stärke und gewann jeweils vorzeitig.

Damit holten sich unsere Mädchen erstmals den Alwin-Rauch-Pokal und zwar ziemlich deutlich vor den Mädchen aus Altenfurt und Ansbach.

14.05.2011 Alwin-Rauch-Pokal Männer in Fürth

Am ersten Tag des Alwin-Rauch-Pokal durften die Männer zeigen was sie können.

Einziger Vertreter in der MU11 war Philipp Wartha

1. Platz (MU11 / Pool5 / 5Tln) Philipp Wartha (4 Siege)
  • Philipp konnte sich mit seiner offensiven Kampfweise in allen vier Kämpfen durchsetzen und holte sich den Turniersieg.


In der Altersklasse U14 hatten wir in den Gewichtsklassen -34kg und -37kg jeweils zwei Starter: Tim Klein und Yannik Dörner sowie Fabian Dressel und Felix Haase

2. Platz (MU14 / -34kg / 11Tln) Tim Klein (2 Siege und 1 Niederlage)
5. Platz (MU14 / -34kg / 11Tln) Yannik Dörner (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Yannik Dörner gewann und verlor je zwei Kämpfe und belegt Platz 5. Tim Klein konnte sich bis ins Finale vorkämpfen, wo er leider unterlag. Ein toller 2. Platz.

7. Platz (MU14 / -37kg / 17Tln) Felix Haase (2 Siege und 2 Niederlagen)
9. Platz (MU14 / -37kg / 17Tln) Fabian Dressel (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Fabian Dressel konnte bei seinem ersten Turnier in dieser Altersklasse einen Kampf gewinnen und schied nach zwei weiteren Kämpfen aus. Felix Haase gelangen zwei Siege (einer davon gegen Fabian) und belegte den 7. Platz.

14.05.2011 Süddeutsche VMM FU14 in Heubach

Als amtierender bayerischer Meister ging unsere Kampfgemeinschaft mit einigen Erwartungen bei den süddeutschen Titelkämpfen an den Start. Wir erwischten mit dem enorm verstärkten TSV Abensberg, dem BC Karlsruhe und dem SV Böblingen den deutlich schweren Pool.

Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Katharina Bösel, Christin Schroll, Isabell Pasquarelli, Michaela Raps, Yvonne Grünewald, Desiree Redel, Tamara Ficht, Ann-Kathrin Märtin und Ina Bauernfeind.

1. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - TSV Abensberg 2:4 (in der Unterbewertung 20:40)
  • (-52kg) 0:1 Niederlage von Desiree Redel
  • (-36kg) 0:2 Niederlage von Katharina Bösel
  • (-48kg) 0:2 Unentschieden von Yvonne Grünewald
  • (+57kg) 1:2 Sieg von Ina Bauernfeind
  • (-33kg) 2:2 Sieg von Christin Schroll
  • (-57kg) 2:3 Kampflose Niederlage von Ann-Kathrin Märtin
  • (-40kg) 2:3 Unentschieden von Michaela Raps
  • (-44kg) 2:4 unbesetzte Niederlage

Zum Auftakt mussten wir gegen die Mädchen aus Abensberg antreten. Leider erwiesen sich die taktischen Umstellungen als wenig hilfreich – die knappen Kämpfe gingen alle verloren – und wir unterlagen mit 2:4. Von dieser Niederlage sollte sich unsere junge Mannschaft an diesem Tag nicht mehr erholen.


2. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - SV Böblingen 3:5 (in der Unterbewertung 30:45)
  • (-52kg) 0:1 Niederlage von Tamara Ficht
  • (-36kg) 0:2 Niederlage von Isabell Pasquarelli
  • (-48kg) 1:2 Sieg von Desiree Redel
  • (+57kg) 2:2 Sieg von Ina Bauernfeind
  • (-33kg) 3:2 Sieg von Katharina Bösel
  • (-57kg) 3:3 Niederlage von Ann-Kathrin Märtin
  • (-40kg) 3:4 Niederlage von Michaela Raps
  • (-44kg) 3:5 Niederlage von Yvonne Grünewald

Gegen die späteren Turniersieger vom SV Böblingen unterlagen wir mit 3:5 und auch in dieser Begegnung wäre mehr drin gewesen.


3. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - BC Karlsruhe 2:5 (in der Unterbewertung 20:45)
  • (-52kg) 0:1 Niederlage von Tamara Ficht
  • (-36kg) 0:2 Niederlage von Isabell Pasquarelli
  • (-48kg) 0:2 Unentschieden von Desiree Redel
  • (+57kg) 1:2 unbesetzter Sieg von Ina Bauernfeind
  • (-33kg) 1:3 Niederlage von Christin Schroll
  • (-57kg) 2:3 unbesetzter Sieg von Ann-Kathrin Märtin
  • (-40kg) 2:4 Niederlage von Michaela Raps
  • (-44kg) 2:5 Niederlage von Yvonne Grünewald

Im abschliessenden, bedeutungslosen Kampf gegen den BC Karlsruhe setzte es dann noch eine deutliche 2:5 Niederlage.

Somit belegten wir ohne Siegpunkt lediglich den 7.Platz, aber nächstes Jahr wird alles besser – wir arbeiten jedenfalls daran.

07.05.2011 Bayerische VMM FU14 in Münchberg

Nach einer längeren Wettkampfpause seit den nordbayerischen VMM, trafen sich heute die Kämpferinnen aus ganz Bayern zum Kräftemessen. Wir, die Kampfgemeinschaft Neuhaus-Altenfurt ging zwar als Titelverteidiger an den Start, hatten aber aus der letztjährigen Siegermannschaft keine Athletin mehr in dieser Altersklasse. Trotzdem zählten wir als nordbayerischer Meister sicherlich zu den Favoriten.


Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Katharina Bösel, Christin Schroll, Isabell Pasquarelli, Michaela Raps, Yvonne Grünewald, Desiree Redel, Tamara Ficht, Ann-Kathrin Märtin und Ina Bauernfeind.

Runde Eins bescherte uns ein Freilos, so dass wir uns unseren ersten Gegner, der zwischen den Mannschaften aus Elsenfeld und Friedberg ausgekämpft wurde, in Ruhe ansehen konnten. Die Elsenfelder Mädchen waren mit 5:2 siegreich und warteten auf uns in Runde zwei.

1. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - TV Elsenfeld 6:2 (in der Unterbewertung 60:20)
  • (-33kg) 1:0 Sieg von Christin Schroll
  • (-36kg) 1:1 Niederlage von Isabell Pasquarelli
  • (-40kg) 2:1 unbesetzter Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 3:1 Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 4:1 unbesetzter Sieg von Desiree Redel
  • (-52kg) 4:2 Niederlage von Tamara Ficht
  • (-57kg) 5:2 Sieg von Ann-Kathrin Märtin
  • (+57kg) 6:2 Sieg von Ina Bauernfeind

Wir ließen unsere wahrscheinlich stärkste Leichtgewichtlerin Katharina Bösel in dieser Begegnung pausieren. Trotzdem gelang uns erwartungsgemäß ein klarer 6:2 Sieg und wir standen im Halbfinale.


2. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - DJK Aschaffenburg 6:2 (in der Unterbewertung 49:17)
  • (-33kg) 1:0 Sieg von Katharina Bösel
  • (-36kg) 1:1 Niederlage von Christin Schroll
  • (-40kg) 2:1 Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 3:1 Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 3:2 Niederlage von Desiree Redel
  • (-52kg) 4:2 Sieg von Tamara Ficht
  • (-57kg) 5:2 Sieg von Ann-Kathrin Märtin
  • (+57kg) 6:2 Sieg von Ina Bauernfeind

Dort kam es zu einer Wiederholung des nordbayerischen Halbfinales gegen die Mannschaft aus Aschaffenburg. Unsere Mädchen zeigten eine sehr starke Leistung und siegten sicher mit 6:2.


3. Begegnung: 1. JC Münchberg - KG Neuhaus/Altenfurt 3:3 (in der Unterbewertung 20:27)
  • (-33kg) 1:0 (5:0) Niederlage von Katharina Bösel
  • (-36kg) 1:1 (5:10) unbesetzter Sieg von Isabell Pasquarelli
  • (-40kg) 1:2 (5:17) Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 1:2 (5:17) Unentschieden von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 2:2 (15:17) Niederlage von Desiree Redel
  • (-52kg) 2:2 (15:17) Unentschieden von Tamara Ficht
  • (-57kg) 3:2 (20:17) Niederlage von Ann-Kathrin Märtin
  • (+57kg) 3:3 (20:27) Sieg von Ina Bauernfeind

Im Finale, als Wiederauflage des nordbayerischen Endkampfs, trafen wir auf das Gastgeberteam aus Münchberg. Die Münchberger Mädchen erwiesen sich als sehr stark und es entwickelte sich ein bis zum Schluß spannendes Duell, dass wir bei einem Kampfgleichstand von 3:3 mit 7 Unterbewertungspunkten Vorsprung gewinnen konnten.



Mit Gummibärchen wohlgestärkt geht es nächste Woche nach Heubach zur süddeutschen VMM FU14.


25.04.2011 19. internationales Osterpokalturnier der Stadt Kufstein

Dieses Jahr starteten sieben Neuhauser Kämpferinnen beim traditionellen Osterpokalturnier für das 'Frankenteam', mit dem Ziel das Preisgeld zu erhalten und an Tom Witjes aus Lenggries zu spenden.


In der Altersklasse U13 starteten Isabell Pasquarelli und Ina Bauernfeind.

Teilnahme (FU13 / -33kg / 11Tln) Isabell Pasquarelli (1 Niederlage)
  • Isabell hatte in ihrer ersten Runde eine sehr aktive Gegnerin mit der sie leider nicht besonders gut zurecht kam. Nach Ablauf der Kampfzeit stand es unentschieden und Isabell unterlag durch Kampfrichterentscheid. Damit war das Turnier für sie leider beendet.

1. Platz (FU13 / +52kg / 4Tln) Ina Bauernfeind (3 Siege)
  • Ina konnte sich in ihren drei Kämpfen recht deutlich durchsetzen. Vor allem technisch zeigte sie sich verbessert und sie konnte sich deutlich den Siegerpokal sichern.

Bei den Schülerinnen U15 hatten wir mit Janina und Jana Böhmer, Ann-Kathrin Märtin, Tatjana Schauer und Jana Bauernfeind gleich 5 Athletinnen auf der Matte.

2. Platz (FU15 / -40kg / 7Tln) Janina Böhmer (2 Siege und 1 Niederlage)
  • Janina setzte sich in ihrem Pool mit zwei Siegen durch, so dass sie im Finale stand. Dort geriet sie schnell in Rückstand, den sie leider nicht mehr aufholen konnte. Damit erreicht sie Platz 2.

2. Platz (FU15 / -44kg / 20Tln) Jana Böhmer (3 Siege und 1 Niederlage)
  • Jana ging in der mit 20 Kämpferinnen am besten besetzten Klasse -44kg an den Start. Sie hatte ihren mit Abstand besten Kampftag dieses Jahres erwischt und konnte sich mit drei schönen Siegen für das Finale qualifizieren, in dem sie ihrer Gegnerin allerdings unterlegen war. Ein toller 2. Platz war der verdiente Lohn.

1. Platz (FU15 / -63kg / 6Tln) Tatjana Schauer (2 Siege)
7. Platz (FU15 / -63kg / 6Tln) Ann-Kathrin Märtin (2 Niederlagen)
  • Ann-Kathrin und Tatjana starteten beide in der Klasse -63kg. Diese Gewichtsklasse war zwar nur mit 6 Kämpferinnen besetzt, dafür war aber die Klasse recht hoch. Ann-Kathrin musste gleich gegen eine Athletin aus dem Hessenkader antreten, die dieses Jahr bereits einige Top-Resultate vorweisen konnte. Leider musste sich Ann-Kathrin recht schnell geschlagen geben und auch in der Trostrunde hatte sie das Nachsehen. Tatjana hatte in Runde eins ein Freilos und im Halbfinale konnte sie sich auch sicher durchsetzen. Im Endkampf wartete die erste Gegnerin ihrer Vereinskameradin Ann-Kathrin. Tatjana zeigte sich bestens eingestellt und konnte nach einer hohen Wertung für Tai Otoshi den Kampf in der Bodenlage siegreich beenden und sich den 1. Platz sichern.

1. Platz (FU15 / +63kg / 5Tln) Jana Bauernfeind (4 Siege)
  • Jana Bauernfeind hatte das Schwergewicht klar im Griff. Von Dominik Böhmer bestens eingestellt (die Gewichtsklasse fand zeitgleich mit den anderen Mädchenklassen am anderen Ende der Halle statt) dominierte sie ihre Gegnerinnen nach belieben und konnte mit ihrem Spezialwurf O Soto Gari alle Kämpfe vorzeitig zu ihren Gunsten entscheiden. Damit sicherte sie den 3. Einzelsieg für eine Neuhauser Kämpferin.

Das Ziel die Mannschaftswertung mit dem Preisgeld über 500 Euro zu gewinnen wurde mit 27 Punkten Vorsprung erreicht:
  • 85 Punkte Frankenteam
  • 58 Punkte TuS Jena
  • 51 Punkte TSV Abensberg
Unsere Kämpferinnen trugen mit 25 Punkten oder umgerechnet mit 147 Euro ihren Teil zum Gelingen bei.


09.04.2011 9. internationaler Garvida-Cup in Bottrop

Nach über 500km endloser Autobahn, fanden sich vier Kämpferinnen vom SV Neuhaus zum Wiegen um 19:00 Uhr im Ruhrpott zum bundesoffenem Sichtungsturnier in Bottrop ein.



Teilnahme (FU15 / -36kg / 15Tln) Janina Böhmer (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Leider ging Janina, wohl auch auf Grund ihres Gewichtsverlustes, etwas geschwächt in dieses gut besetzte Turnier und schied nach einem Sieg und 2 Niederlagen aus.

Teilnahme (FU15 / -44kg / 42Tln) Jana Böhmer (1 Niederlage)
  • Jana hatte in Runde eins ein sehr schweres Los und musste durch das Brasilianische System nach einer Auftaktniederlage aus dem Turnier ausscheiden.

7. Platz (FU15 / -63kg / 18Tln) Tatjana Schauer (3 Siege und 2 Niederlagen)
  • Tatjana zeigte erneut, dass sie momentan mit den besten Kämpferinnen mithalten kann. Im ersten Kampf unterlag sie der späteren Turniersiegerin nach einer etwas umstrittenen Kampfrichterentscheidung. Nach 3 Siegen in der Trostrunde hatte sie im Trostrundenfinale wiederum etwas Pech und musste sich mit Platz 7 zufrieden geben.

1. Platz (FU15 / +70kg / 6Tln) Jana Bauernfeind (4 Siege)
  • Jana zeigte eine deutliche Leistungssteigerung. Nach einem Auftaktsieg gegen ihre "Angstgegnerin" Greta Neuschwander lief es beinahe wie von selbst und sie konnte sich mit vier Siegen den verdienten Turniersieg sichern.

02.04.2011 Nordbayerische VMM FU14 in Lohr am Main

Nachdem wir uns durch lange Autobahnbaustellen gequält hatten, trafen wir zeitig in Lohr am Main ein. Das Wiegen der Mädchen begann erst nach 11:00 Uhr, da nur eine ungeeichte Waage zur Verfügung stand und zuerst die Jungs abgewogen wurden.

Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Katharina Bösel, Christin Schroll, Michaela Raps, Isabell Pasquarelli, Yvonne Grünewald, Desiree Redel, Celina Hoffmann, Tamara Ficht, Ann-Kathrin Märtin und Ina Bauernfeind.


1. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - JT Ansbach 8:0 (in der Unterbewertung 80:0)
  • (-33kg) 1:0 unbesetzter Sieg von Isabell Pasquarelli
  • (-36kg) 2:0 Sieg von Katharina Bösel
  • (-40kg) 3:0 Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 4:0 Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 5:0 Sieg von Desiree Redel
  • (-52kg) 6:0 Sieg von Celina Hoffmann
  • (-57kg) 7:0 Sieg von Tamara Ficht
  • (+57kg) 8:0 Sieg von Ina Bauernfeind

Schon bei den Bezirksmeisterschaften hatten wir die Ansbacher Mädchen klar im Griff und diesmal lief es noch besser. Alle unsere Kämpferinnen gewannen ihre Begegnungen, so dass ein klares 8:0 am Ende heraussprang. Eine klasse Leistung.


2. Begegnung: TV Elsenfeld - KG Neuhaus/Altenfurt 1:7 (in der Unterbewertung 10:70)
  • (-33kg) 0:1 Sieg von Katharina Bösel
  • (-36kg) 0:2 Sieg von Christin Schroll
  • (-40kg) 0:3 Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 0:4 unbesetzter Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 0:5 unbesetzter Sieg von Desiree Redel
  • (-52kg) 0:6 Sieg von Celina Hoffmann
  • (-57kg) 1.6 Niederlage von Ann-Kathrin Märtin
  • (+57kg) 1:7 Sieg von Ina Bauernfeind

Auch gegen diese Unterfränkische Mannschaft gingen wir als klarer Favorit ins Rennen. Das deutliche 7:1 für unsere Mädels spricht eine klare Sprache.


3. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - JKC Kümmersbruck 5:2 (in der Unterbewertung 47:20)
  • (-33kg) 1:0 Sieg von Katharina Bösel
  • (-36kg) 2:0 unbesetzter Sieg von Christin Schroll
  • (-40kg) 2:1 Niederlage von Michaela Raps
  • (-44kg) 3:1 Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 3:1 Unentschieden von Desiree Redel
  • (-52kg) 4:1 unbesetzter Sieg von Tamara Ficht
  • (-57kg) 4:2 Niederlage von Ann-Kathrin Märtin
  • (+57kg) 5:2 Sieg von Ina Bauernfeind

Dieser Kampf war das Poolfinale, da beide Mannschaften ihre beiden Auftaktkämpfe gewinnen konnten. Wir hatten auch diesmal die deutlich stärkere Mannschaft aufzubieten, nur Ann-Kathrin Märtin und Michi Raps mussten ihren Gegnerinnen aus dem Bayernkader den Vortritt lassen; insgesamt ein klarer 5:2 Sieg und damit qualifizierten wir uns als Poolsieger für das Halbfinale.


4. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - DJK Aschaffenburg 4:3 (in der Unterbewertung 40:25)
  • (-33kg) 1:0 Sieg von Katharina Bösel
  • (-36kg) 1:1 Niederlage von Christin Schroll
  • (-40kg) 1:2 Niederlage von Michaela Raps
  • (-44kg) 2:2 Sieg von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 2:2 Unentschieden von Desiree Redel
  • (-52kg) 2:3 Niederlage von Celina Hoffmann
  • (-57kg) 3:3 Sieg von Tamara Ficht
  • (+57kg) 4:3 unbesetzter Sieg von Ina Bauernfeind

Von Beginn an stellten wir uns auf eine schwere Begegnung gegen die unterfränkischen Meister aus Aschaffenburg ein. Nach einem klaren Auftaktsieg von unserer Katharina Bösel, musste Christin Schroll den Ausgleich hinnehmen. Michaela Raps, die wieder mal einen ausgezeichneten Tag erwischte, musste sich gegen eine favorisierte Gegnerin denkbar knapp geschlagen geben. Nach einem erneuten Sieg von Yvonne Grünewald und einem Unentschieden von Desiree Redel stand es 2:2. Anschließend lag Celina Hoffmann lange Zeit klar in Führung, musste sich aber nach einem Haltgriff geschlagen geben. Da wir schon wussten, dass die Aschaffenburger das Schwergewicht unbesetzt ließen und damit Ina Bauernfeind einen weiteren Punkt dazusteuern konnte, lag es an Tamara Ficht, den entscheidenden Punkt zu holen. In einem spannenden Kampf konnte sie sich durchsetzen und damit den Finaleeinzug sichern.


5. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - 1. JC Münchberg 4:2 (in der Unterbewertung 35:15)
  • (-33kg) 1:0 Sieg von Katharina Bösel
  • (-36kg) 2:0 unbesetzter Sieg von Christin Schroll
  • (-40kg) 3:0 Sieg von Michaela Raps
  • (-44kg) 3:0 Unentschieden von Yvonne Grünewald
  • (-48kg) 3:1 Niederlage von Desiree Redel
  • (-52kg) 3:1 Unentschieden von Celina Hoffmann
  • (-57kg) 3:2 Niederlage von Tamara Ficht
  • (+57kg) 4:2 Sieg von Ina Bauernfeind

Gegen diese Mannschaft gingen wir als Außenseiter in das Finale. Doch schon im ersten Kampf gelang der fantastisch aufkämpfenden Katharina Bösel eine kleine Sensation, als sie die hoch favorisierte Bayernkaderathletin Jessica Keil besiegen konnte. Nach einem unbesetzten Sieg von Christin Schroll konnte Michi Raps in einem super spannenden Kampf die Oberhand behalten und auf 3:0 erhöhen. Yvonne Grünewald steuerte ein Unentschieden bei und Desiree Redel musste sich knapp geschlagen geben. Nach einem weiteren Unentschieden von Celina Hoffmann und einer Niederlage von Tamara Ficht stand es vor dem letzten Kampf 3:2 für uns. Aber Ina Bauernfeind ließ sich die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und konnte mit einem Haltgriff den letzten Punkt zum 4:2 Sieg beisteuern.

Wie schon im letzten Jahr, starten wir in einer Kampfgemeinschaft mit den Mädels vom TSV Altenfurt. Und auch heuer hat diese Zusammenarbeit bereits zu tollen Resultaten geführt.




.