SV Neuhaus - Judo

Berichte 2011 Q4

Jahresbericht 2011


Obwohl wir viel zu wenig Trainingszeiten anbieten können und wir den Spagat zwischen einem ergebnisorientierten Wettkampftraining und dem Angebot, Judo als Freizeitsport zu betreiben, wagen müssen, blicken wir auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2011 zurück.

Unsere Anfängergruppe für Kinder ab sechs Jahre könnte noch mehr Zulauf verkraften. Unter Anleitung von Claus Buchmann, Babett Schauer und Verena Pfeffer lernen unsere jungen Judoka ihre ersten Techniken und bereiten sich auf die Prüfung zum weiß-gelben Gürtel vor. Dieses Jahr wurde außerdem das Nikolausturnier in Lauf besucht, wo die ersten Wettkampferfahrungen gesammelt wurden. Mit je 5 ersten und zweiten Plätzen haben wir sehr gut abgeschnitten. Weiter so, Minis!

Die Wettkampfgruppe unter der Leitung von Achim Schauer hat auch im zurück liegendem Jahr wieder viele Erfolge erzielen können:

Unsere Bezirks-Jugendligamannschaft, die zusammen mit dem JC Lauf eine Kampfgemeinschaft bildet, sicherte sich am letzten Kampftag der Saison 2011 den 2. Platz.

Bei den verschiedenen Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften sowie Turnieren wurden bis zur Bundesebene große Leistungen erbracht.

In der jüngsten Altersklasse, der U11, erkämpften sich Verena Loos, Michelle Piantanida, Melissa Kolb, Milena Edl und Ella Engelbrecht bei den Bezirksturnieren vordere Plätze. Philipp Wartha und Elias Bandt standen den Mädchen in nichts nach und konnten ebenfalls einige Turniere gewinnen.

In der Altersklasse U14 fanden sich vor allem unsere Mädchen durch klasse Leistungen ihre Namen in den Siegerlisten wieder. Bei den Mannschaftsmeisterschaften erkämpften sie sich in der bewährten Kampfgemeinschaft mit dem TSV Altenfurt Platz 1 bei den nordbayerischen und bayerischen Titelkämpfen. Aber auch bei den Einzelmeisterschaften gab es vordere Plätze: Isabell Pasquarelli, Michaela Raps, Ann-Kathrin Märtin und Ina Bauernfeind glänzten durch beachtliche Erfolge, wodurch sie sich für den Mittelfranken- oder Bayernkader empfohlen haben. Felix Haase zeigte ebenfalls sein Kämpferherz und brachte den einen oder anderen Erfolg mit nach Hause.

Bei den älteren Jugendlichen in der U17 konnten unsere Kämpfer überragende Ergebnisse erzielen. Janina und Jana Böhmer, Maren Heimstädt, Tatjana Schauer und Jana Bauernfeind bewiesen sowohl bei den Mannschaftskämpfen, als auch bei Einzelturnieren ihre Klasse, sodass Janina, Tatjana und Jana Bauernfeind sogar zu den Deutschen Meisterschaften der Landesvereine eingeladen wurden und für die Bayernauswahl starteten. Aufgrund der hervorragenden Wettkampfleistungen haben unsere U17 Damen die Aufmerksamkeit der Bezirks-, Landes- und Bundestrainer auf sich gezogen, mit dem Ergebnis, dass fast alle regelmäßig für Förderlehrgänge oder Bundessichtungsturniere nominiert werden. Die Motivation ist groß – im kommenden Jahr wollen die Mädels noch stärker auftrumpfen. Vielleicht findet sich ja ein Sponsor, der sie in ihren Vorhaben noch mehr unterstützen kann.

In der U20 überzeugte Dominik Böhmer mit je einer Bronzemedaille bei den bayerischen und süddeutschen Meisterschaften, was ihn zum 3. Mal in Folge die Startberechtigung bei den deutschen Titelkämpfen ermöglichte.

Näheres zu unseren Meisterschaften und Turnieren kann auf unserer Internetseite (www.sv-neuhaus-judo.de.tl) nachgelesen werden.

Leider fehlen uns starke Trainingspartner und Trainingszeiten für die Wettkampfgruppe, sodass die Athleten nach Altdorf oder Altenfurt fahren, um an ihren Techniken und Wettkampftaktiken zu feilen. Alle unsere erfolgreichen Judoka trainieren drei bis fünf Mal die Woche – ohne Fleiß kein Preis.

Wie schon erwähnt, darf bei dem ganzen Wettkampfbetrieb natürlich auch der Breitensport nicht zu kurz kommen. Im Mittelpunkt stehen die Freude an der Bewegung, das Verbessern und Einüben von Stand- und Bodentechniken sowie die Vorbereitung auf Gürtelprüfungen. Diese Breitensportgruppe trainiert mit konstanter Teilnehmerzahl einmal wöchentlich unter der Leitung von Karl-Heinz Pühl. Neu- und Wiedereinsteiger sind herzlich willkommen. Das Training findet mittwochs von 19:00 - 21:00 Uhr in der Schulturnhalle statt.

Natürlich wurde auch das Jahr 2011 wieder mit unserer traditionellen Fackelwanderung zur Höhle in Leupoldstein abgeschlossen.

Wir wünschten, im kommenden Jahr einen zusätzlichen Tag zugesagt zu bekommen, an dem wir unseren Sport betreiben können und Übungsleiter zu finden, die sich einer Breitensportgruppe für Jugendliche annehmen.

Danke an die Eltern für die zahlreichen Kilometer, die ihr eure Kinder zu Wettkämpfen gefahren habt – bis Bremen, Holzwickede oder Berlin ist es ja doch ganz schön weit – und für die vielen Stunden, die ihr in Hallen verbracht habt, und als Fans mitgefiebert, mitgefeiert und mitgetrauert habt. Danken möchten wir aber auch dem SV-Neuhaus, dass wir den Kaiserbus nutzen konnten, um die Athleten zu ihren Wettkämpfen zu bringen.

Auf ein noch erfolgreicheres Jahr 2012 und eine gute Zusammenarbeit.

03.12.2011 Nikolausturnier U10/U13 in Lauf


Heute lud der JC Lauf zu seinem Nikolausturnier ein. Kämpfen sollten Jungen und Mädchen, die bisher noch keine oder kaum Erfahrung im Wettkampf haben. Vom SV Neuhaus starteten 11 mutige Kämpfer/innen.

1. Platz (MU10) Nico Hofmann


1. Platz (MU10) Raffael Schmidt


2. Platz (MU10) Phillipp Wartha


4. Platz (MU10) Bastian Funk


1. Platz (FU10) Nina Hämmer


1. Platz (FU10) Ella Engelhardt


1. Platz (FU10) Amelie Bandt


2. Platz (FU10) Melissa Kolb


2. Platz (FU13) Milena Edl


2. Platz (FU10) Verena Loos


2. Platz (FU10) Livanny Löhlein


27.11.2011 Bayerische Jugend-Katameisterschaft U11/U14/U17/U20 in Fürth


Eine ganz andere Form des Wettkampfs stellt die Kata dar. Hier geht es nicht darum der Gegner nieder zu ringen, sondern drei verschiedene Würfe rechts und links in Perfektion zu zeigen. Vom SV Neuhaus zeigten fünf Paare den Wertungsrichtern, was sie können.

5. Platz (U14 / / 10 Paare) Felix Haase/Yannik Dörner


9. Platz (U14 / / 10 Paare) Ann-Kathrin Märtin/Ina Bauernfeind


4. Platz (U17 / / 12 Paare) Jana Böhmer/Dominik Röder


4. Platz (U17 / / 12 Paare) Maren Heimstädt/Tatjana Schauer


7. Platz (U17 / / 12 Paare) Janina Böhmer/Lisa Kretschmer


26.11.2011 Süddeutsche VMM FU17 in Backnang



Bei der süddeutschen VMM FU17 kommen nur die Finalisten weiter zur Deutschen. Für die Mannschaft, die fast geschlossen aus dem Jahrgang 97 bestehen, waren die Aussichten nicht besonders günstig das Finale zu erreichen. Im Pool A, in dem die Kampfgemeinschaft gesetzt wurde, trafen sie auf das starke württemberger JT Steinheim und die Ersten aus Baden, TV Bruchhausen.

Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Lisa Kretschmer, Janina Böhmer, Jana Böhmer, Verena Geppert, Maren Heimstädt, Sarah Grünewald, Tatjana Schauer, Jasmin Bösel, Paula Holzmann, Leni Schmidt und Jana Bauernfeind..


Zuerst mussten wir gegen die Mädchen vom JT Steinheim antreten.


1. Begegnung: KG Altenfurt/Neuhaus - JT Steinheim 1:5 (in der Unterbewertung xx:xx)
  • (-57kg) 0:1 Niederlage von Maren Heimstädt
  • (+70kg) 0:1 Unentschieden von Jana Bauernfeind
  • (-48kg) 1:1 Sieg von Verena Geppert
  • (-52kg) 1:2 Niederlage von Sarah Grünewald
  • (-44kg) 1:3 Niederlage von Janina Böhmer
  • (-70kg) 1:4 Niederlage von Leni Schmidt
  • (-63kg) 1:5 Niederlage von Tatjana Schauer

Ebenso schwierig gesatalltete sich die Begegnung gegen TV Bruchhausen.


2. Begegnung: KG Altenfurt/Neuhaus - TV Bruchhausen 2:5 (in der Unterbewertung xx:xx)
  • (-57kg) 0:1 Niederlage von Sarah Grünewald
  • (+70kg) 0:2 Niederlage von Jana Bauernfeind
  • (-48kg) 0:3 Niederlage von Verena Geppert
  • (-52kg) 0:4 Niederlage von Maren Heimstädt
  • (-44kg) 1:4 unbesetzter Sieg von Lisa Kretschmer
  • (-70kg) 1:5 Niederlage von Leni Schmidt
  • (-63kg) 2:5 Sieg von Tatjana Schauer

Damit ging ein lehrreicher Wettkampftag zu Ende. Im Finale unterlag das Judo Team Steinheim der Sport Schule Kustusch.

19.11.2011 Deutsche MM der Landesverbände U17/U20 in Schwetzingen

Die Meisterschft wird ähnlich ausgetragen wie der Bayernpokal bei den Frauen oder der René-de-Smet Pokal bei den Männern. Es treten anstatt der bayerischen Regierungsbezirke, die Kader der deutschen Bundesländer gegeneinander an.

Vom Bayerischen Judo-Verband nomminiert wurden:
  • FU17: Janina Böhmer, Tatjana Schauer und Jana Bauernfeind


Die bayerische Auswahl der Frauen erreichte mit zwei Siegen und einer Niederlage den dritten Platz. Janina stand dabei zweimal auf der Matte (1 Sieg und 1 Niederlage), Tatjana musste dreimal Lisa Dollinger den Vortritt lassen und Jana brachte drei Punkte in die Mannschaftswertung. Bei den Männern lief es nicht so gut. Ein Sieg und zwei Niederlagen reichten für den siebten Platz.


05.11.2011 Bundesoffenes Sichtungsturnier in Holzwickede


Mitten im Ruhrpott versuchten sich 5 Neuhauser Kämpferinnen sich im Deutschlandvergleich ihrer Altersklasse durchzusetzen.


3. Platz (FU16 / -40kg / 11Tln) Janina Böhmer (3 Sieg und 1 Niederlage)
  • Leider verschlief Janina ihren ersten Kampf etwas, so dass sie in die Trostrunde musste. Dort steigerte sie sich von Kampf zu Kampf, konnte noch drei Siege einfahren und sich einen verdienten 3. Platz sichern.

Teilnahme (FU16 / -44kg / 25Tln) Lisa Kretschmer (2 Niederlagen)
  • Lisa startete erstmals in der höheren Gewichtsklasse -44kg. Mit ihren deutlich kräftigeren Gegnerinnen kam sie nicht zurecht und musste sich zweimal geschlagen geben.

Teilnahme (FU16 / -48kg / 35Tln) Jana Böhmer (1 Sieg und 1 Niederlage)
  • Nach einem tollen Auftaktsieg unterlag Jana in Runde Zwei. Leider zog sie ihre Gegnerin nicht in die Trostrunde mit, da sie das Poolfinale verlor. Schade.

7. Platz (FU16 / -70kg / 20Tln) Tatjana Schauer (3 Siege und 2 Niederlagen)
  • Tatjana Schauer legte los wie die Feuerwehr, ihre beiden ersten Kämpfe gewann sie sehr schnell. Dann verlor sie die Neuauflage des Finales von Bamberg. In der Trostrunde gelang ihr noch ein Sieg, aber im Trostrundenfinale unterlag sie erneut, was Platz 7 bedeutete.

5. Platz (FU16 / +70kg / 7Tln) Jana Bauernfeind (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Jana war sicherlich eine der Favoritinnen, leider fand sie zu ihrem ersten Kampf überhaupt keine Einstellung und unterlag überraschend. Die zweite Runde konnte sie dann gewinnen, aber gegen ihre Dauerrivalin Greta Neuschwander gab es dann erneut eine Niederlage. Mit diesem 5. Platz konnte Jana diesmal nicht zufrieden sein.

Insgesamt war das ein tolles Ergebnis. Vor allem deshalb, weil sich mit Janina Böhmer eine dritte Neuhauser Athletin (nach Jana Bauernfeind und Tatjana Schauer) in die Siegerliste eines Bundessichtungsturniers eintragen konnte. Das nährt die Hoffnung, dass der SV Neuhaus in den nächsten Jahren auf Bundesebene erneut um die vorderen Plätze mitreden kann.

29.10.2011 36. Wolfgang-Welz-Gedächtnis-Turnier (BOT U19) in Mannheim


Unsere beiden Starter Dominik Böo;hmer und Simon Haase fuhren vom Freitag bis Sonntag nach Mannheim, um sich mit den besten deutschen Athleten ihrer Altersklasse zu messen.

5. Platz (MU19 / -55kg / 10Tln) Dominik Böhmer (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Dominik hatte in seiner Klasse nur 10 Gegner, die aber allesamt hochkarätig waren. Nach einem Freilos und einem Sieg stand er im Halbfinale, wo er kanpp mit 2 kleinen Wertungen unterlag. Der abschliessende Kampf um Platz 3 endete nach voller Kampfzeit und Verlängerung unentschieden, so dass das Wettkampfgericht entscheiden musste. Der Sieg ging mit 2:1 Stimmen an seinen Gegner, dies bedeutete Rang 5.

Teilnahme (MU19 / -66kg / 40Tln) Simon Haase (1 Sieg und 1 Niederlage)
  • Simon hatte eine sehr volle Gewichtsklasse. In Runde Eins siegte er vorzeitig mit einer schönen Außensichel. In Runde Zwei war dann leider Entstation, da er seinem Gegner unterlag und dieser nicht seinen Pool gewinnen konnte.

Am darauffolgenden Sonntag fand dann noch eine Randori-Trainingseinheit unter den Augen der Bundestrainer statt, an der beide Kämpfer teilnahmen.

23.10.2011 Süddeutsche EM FU14 in Pforzheim


In Pforzheim waren die besten sechs Athleten jeder Gewichtsklasse aus Bayern sowie je fünf aus Württemberg und Baden startberechtigt. Vier Neuhauser Judoka waren bei dieser höchsten Meisterschaft der unter 14-jährigen startberechtigt.


5. Platz (FU14 / -33kg / 12Tln) Katharina Bösel (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Katharina konnte nach einem Freilos ihren Auftaktkampf klar gewinnen. Im Halbfinale unterlag sie nach einem aussergewöhnlich spannenden Kampf und im abschliessenden Kampf um die Bronze-Medaille konnte sie ihre Dauerrivaling Larissa Mack diesmal nicht bezwingen. Damit belegte Katha den 5. Platz.

9. Platz (FU14 / -40kg / 16Tln) Michaela Raps (1 Sieg und 2 Niederlagen)
9. Platz (FU14 / -63kg / 16Tln) Ann-Kathrin Märtin (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Michaela und Ann-Kathrin verloren beide ihre Auftaktbegegnung. In der Trostrunde konnten beide je einmal vorzeitig gewinnen und schieden dann in der nächsten Begegnung aus.

1. Platz (FU14 / +63kg / 8Tln) Ina Bauernfeind (3 Siege)
  • Den Glanzpunkt setzte Ina. Nach einem vorzeitigen Sieg in Runde Eins, musste sie im Halbfinale in die Verlängerung, wo sie durch Haltegriff die Oberhand behielt. Im abschliessenden Finale gelang ihr ein toller Ipponsieg und sie holte wieder einmal einen süddeutschen Titel nach Neuhaus. Für das Jahr 2011 war das der siebte Meistertitel den Ina holte, drei Titel mit der Mannschaft und vier in den Einzelmeisterschaften.





22.10.2011 Bayerische VMM FU17 in München



Nachdem die Kampfgemeinschaft auf der nordbayerischen VMM den ersten Platz belegte, bestand die Hoffnung, dass die Mannschaft unter die ersten Vier kommt und sich somit für die süddeutsche Meisterschaft qualifiziert.

Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Lisa Kretschmer, Janina Böhmer, Jana Böhmer, Verena Geppert, Maren Heimstädt, Sarah Grünewald, Tatjana Schauer, Jasmin Bösel, Paula Holzmann, Leni Schmidt und Jana Bauernfeind..

Leider stellten sich nur 3 Mädchenmanschaften um den bayrischen Mannschaftsmeister auszukämpfen.

Zuerst mussten wir im vorgezogenen Endkampf gegen die Mädchen aus Lenggries antreten. Mit 4 Siegen, einem Unentschieden und 2 Niederlagen konnten wir die Oberhand behalten.

1. Begegnung: TV Lenggries - KG Neuhaus/Altenfurt 2:4 (in der Unterbewertung 20:40)
  • (-48kg) 1:0 Niederlage von Jana Böhmer
  • (-70kg) 1:1 Sieg von Leni Schmidt
  • (-52kg) 1:2 Sieg von Verena Geppert
  • (-63kg) 1:2 Unentschieden von Tatjana Schauer
  • (+70kg) 1:3 unbesetzter Sieg von Jana Bauernfeind
  • (-57kg) 2:3 Niederlage von Sarah Grünewald
  • (-44kg) 2:4 unbesetzter Sieg von Lisa Kretschmer

Gegen die Mädchen aus Freising gelang uns dann ein lockerer 6:1 Sieg.

2. Begegnung: KG Neuhaus/Altenfurt - JC Freising 6:1 (in der Unterbewertung 60:10)
  • (-48kg) 0:1 Sieg von Jana Böhmer
  • (-70kg) 0:2 unbesetzter Sieg von Paula Holzmann
  • (-52kg) 0:3 Sieg von Maren Heimstädt
  • (-63kg) 0:4 Sieg von Jasmin Bösel
  • (+70kg) 0:5 unbesetzter Sieg von Jana Bauernfeind
  • (-57kg) 1:5 Niederlage von Sarah Grünewald
  • (-44kg) 1:6 unbesetzter Sieg von Janina Böhmer

Damit holte unsere Kampfgemeinschaft nach dem Landestitel in der U14 und den Gummibärchen, auch den Titel in der U17. Und das fast nur mit Athletinnen aus dem jüngsten Jahrgang.

16.10.2011 Jugendliga Finale in Erlangen

Ob die lange Pause von drei Monaten seit den letzten Begegnungen gut genutzt war, sollte sich heute zeigen.



Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Melissa Kolb, Johanna Ströhlein, Elias Bandt, Philipp Wartha, Günther Felix, Raffael Schmidt, Mathilda Scherb, Annika Böhm, Ella Engelhardt, Carina Birkmann, Peter Thomas, Riccardo Barth, Katharina Bösel, Felix Haase, Yannik Dörner, Tim Klein, Isabell Pasquarelli, Michaela Raps, Dominik Röder, Ann-Kathrin Märtin, Ina Bauernfeind und Tim Winsloe.

Begegnung: KG Lauf/Neuhaus - KG Fürth 10:6 (in der Unterbewertung 80:56)
  • (MU11/-28kg)  0:1 unbesetzte Niederlage
  • (FU11/-28kg)  0:2 Niederlage von Melissa Kolb
  • (MU11/-32kg)  1:2 Sieg von Elias Bandt
  • (FU11/-32kg)  2:2 Sieg von Johanna Ströhlein
  • (MU11/-36kg)  3:2 Sieg von Felix Günther
  • (FU11/-36kg)  3:2 Unentschieden von Mathilda Scherb
  • (MU11/+36kg)  3:2 Unentschieden von Raffael Schmidt
  • (FU11/+36kg)  4:2 unbesetzter Sieg von Carina Birkmann
  • (MU14/-34kg)  5:2 Sieg von Riccardo Barth
  • (FU14/-35kg)  6:2 Sieg von Katharina Bösel
  • (MU14/-38kg)  6:3 Niederlage von Tim Klein
  • (FU14/-40kg)  7:3 unbesetzter Sieg von Isabell Pasquarelli
  • (MU14/-42kg)  7:4 Niederlage von Dominik Röder
  • (FU14/-45kg)  8:4 Sieg von Michaela Raps
  • (MU14/-46kg)  8:5 unbesetzte Niederlage
  • (FU14/-50kg)  8:5 unbesetzt
  • (MU14/-50kg)  8:6 unbesetzte Niederlage
  • (FU14/+50kg)  9:6 unbesetzter Sieg von Ann-Kathrin Märtin
  • (MU14/+50kg) 10:6 Sieg von Tim Winsloe

Begegnung: JT Ansbach - KG Lauf/Neuhaus 13:4 (in der Unterbewertung 90:37)
  • (MU11/-28kg)  1:0 unbesetzte Niederlage
  • (FU11/-28kg)  2:0 Niederlage von Melissa Kolb
  • (MU11/-32kg)  3:0 Niederlage von Philipp Wartha
  • (FU11/-32kg)  4:0 Niederlage von Johanna Ströhlein
  • (MU11/-36kg)  5:0 Niederlage von Elias Bandt
  • (FU11/-36kg)  6:0 Niederlage von Annika Böhm
  • (MU11/+36kg)  7:0 Niederlage von Raffael Schmidt
  • (FU11/+36kg)  8:0 Niederlage von Ella Engelhardt
  • (MU14/-34kg)  9:0 Niederlage von Peter Thomas
  • (FU14/-35kg)  9:1 Sieg von Katharina Bösel
  • (MU14/-38kg)  9:2 Sieg von Felix Haase
  • (FU14/-40kg)  9:3 Sieg von Michaela Raps
  • (MU14/-42kg) 10:3 Niederlage von Yannik Dörner
  • (FU14/-45kg) 10:3 Unentschieden von Michaela Raps
  • (MU14/-46kg) 11:3 unbesetzte Niederlage
  • (FU14/-50kg) 11:3 unbesetzt
  • (MU14/-50kg) 12:3 unbesetzte Niederlage
  • (FU14/+50kg) 12:4 Sieg von Ina Bauernfeind
  • (MU14/+50kg) 13:4 Niederlage von Tim Winsloe
Die Kampfgemeinschaft Lauf/Neuhaus erreicht mit drei Siegen und zwei Niederlagen in der Tabelle den zweiten Platz.


15.10.2011 Nordbayerische VMM FU17 in Lohr am Main

Die gut funktionierende Kampfgemeinschaft der FU14 von 2010 mit dem TSV Altenfurt wird in der FU17 fortgesetzt. Leider waren nur drei Mannschaften gemeldet, die dafür aber recht stark besetzt waren. Da fast alle unsere Mädchen im jüngsten Jahrgang sind, stellten wir uns auf harte Kämpfe ein. Es lief erstaunlich gut, wenn man bedenkt, dass zwei Leistungsträgerinnen, Verena Geppert und Jana Bauernfeind, an diesem Wochende zu einem DJB Lehrgang nach Kienbaum berufen wurden. Mit Siegen über Aschaffenburg und Eltmann wurde die Kampfgemeinschaft nordbayerische Meister.

Für die Kampfgemeinschaft waren am Start: Lisa Kretschmer, Janina Böhmer, Jana Böhmer, Maren Heimstätt, Sarah Grünewald, Jasmin Bösel, Tatjana Schauer, Leni Schmidt und Paula Holzmann.


09.10.2011 Bayerische EM FU14 in Landshut

Die jeweils besten acht Judoka aus Nord- und Südbayern trafen sich heute in Landshut um den Titel der bayerischen Meisterin auszukämpfen.




1. Platz (FU14 / -33kg / xTln) Katharina Bösel (3 Siege)
  • Katharina, die nach ihrem 3. Platz bei den nordbayerischen Titelkämpfen top motiviert an den Start ging, zeigte ihre alte Stärke. Nach drei souveränen Siegen hatte sie ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt und stand ganz oben auf dem Siegertreppchen.

7. Platz (FU14 / -36kg / 14Tln) Isabell Pasquarelli (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Isabell zeigte sich zur Vorwoche stark verbessert. Trotzdem reichte es nur für einen Sieg und nicht für die Qualifikation zur süddeutschen EM.

3. Platz (FU14 / -40kg / 16Tln) Michaela Raps (3 Siege und 1 Niederlage)
  • Michaela hatte in ihrer starker Gewichtsklasse viel zu tun. Mit ihrem offensiven Kampfstil konnte sie sich gut in Szene setzen und sich den 3. Platz sichern.

7. Platz (FU14 / -63kg / 10Tln) Ann-Kathrin Märtin (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Ann-Kathrin konnte sich in ihren Teilnehmerfeld gut behaupten, den Kampf um Platz 5 verlor sie knapp, darf aber als Nachrückerin an den süddeutschen Meisterschaften teilnehmen.

1. Platz (FU14 / +63kg / 3Tln) Ina Bauernfeind (2 Siege)
  • Ina hatte für eine bayerische Meisterschaft erstaunlich wenig Gegenwehr. In ihren zwei Kämpfen kam sie kaum ins Schwitzen. In Rekord verdächtiger Zeit schaffte es Ina sich den Meistertitel zu holen. Zuerst 7 Sekunden bis zum Ippon, dann 6 Sekunden. So konnte sie den Schwergewichtstitel ihrer Schwester aus dem Vorjahr im Verein und in der Familie halten.

08.10.2011 Bayerische EM MU14 in Eichstätt

Wie schon eine Woche vorher, war Felix auch heute der einzige Kämpfer der die Farben des SV Neuhaus vertrat.

Teilnahme (MU14 / -37kg / 12Tln) Felix Haase (2 Niederlagen)
  • Als einziger Neuhauser Starter fuhr Felix Haase nach Eichstätt. Leider konnte er keinen Kampf für sich entscheiden und schied aus.



02.10.2011 Nordbayerische EM FU14 in Hof

Zu den nordbayerischen Einzelmeisterschaften trafen sich die qualifizierten Kämpferinnen der vier nordbayerischen Bezirke, Unterfranken, Oberfranken, Mittelfranken und Oberpfalz. Für Mittelfanken starteten fünf Judoka des SV Neuhaus.



3. Platz (FU14 / -33kg / 9Tln) Katharina Bösel (2 Siege und 1 Niederlage)
  • Katharina ging in ihrer Gewichtsklasse als Turnierfavoritin an den Start. Nach einem sicheren Auftaktsieg musste sie sich im Halbfinale überraschend geschlagen geben. Den Kampf um die Bronzemedaille gewann sie danach souverän.

7. Platz (FU14 / -36kg / 9Tln) Isabell Pasquarelli (2 Niederlagen)
  • Isabell musste sich im ersten Kampf einer stärkeren Gegnerin geschlagen geben. In der Trostrunde konnte sie ihre beste Leistung leider nicht abrufen und verlor durch Kampfrichterentscheid. Trotzdem belegt sie den 7. Platz was zur Teilnahme an den bayrischem Meisterschaften berechtigt.

3. Platz (FU14 / -40kg / 13Tln) Michaela Raps (2 Siege und 1 Niederlage)
  • Michaela kämpfte gewohnt offensiv. Nach einem Freilos und einem sicheren Sieg in Runde zwei, unterlag sie im Halbfinale knapp im golden Score. Den Kampf um Platz 3 gewann sie sicher.

5. Platz (FU14 / -63kg / 6Tln) Ann-Kathrin Märtin (2 Niederlagen)
  • Ann-Kathrin Märtin hatte ein sehr schweres Los. Sie konnte ihre beiden Gegnerinnen leider nicht besiegen, trotzdem ist auch sie bei den Landesmeisterschaften startberechtigt.

1. Platz (FU14 / +63kg / 4Tln) Ina Bauernfeind (3 Siege)
  • Ina Bauernfeind konnte ihre Favoritenrolle klar bestätigen. Ihre drei Kämpfe gewann sie vorzeitig und sicherte sich den Titel.

Mit den Platzierungen 1, 3, 5 und 7 sind unsere Mädchen für die bayerische Meisterschaft qualifiziert.

Zwischen dem Ende der Kämpfe und der Siegerehrung zeigten dfie Mädchen was sie unter Hochstapeln verstehen .







01.10.2011 Nordbayerische EM MU14 in Hof

Einzig Felix konnte den SV Neuhaus bei den Meisterschaften vertreten.

5. Platz (MU14 / -37kg / 13Tln) Felix Haase (x Siege und 2 Niederlagen)



Mit seinem fünften Platz qualifizierte sich Felix für die bayerische EM in einer Woche in Eichstätt.

01.10.2011 Bayerische EM MF in Abensberg

Heute fanden in Abensberg die bayerischen Einzelmeisterschaften der Männer und Frauen statt. Dies war die letzte Möglichkeit Punkte für die BJV-Rangliste zu sammeln und dadurch auf der Deutschen Pokalmeisterschaft zu starten.
Durch die Absagen von Carina Bojer und Verena Pfeffer fuhren mit Simon Haase und Dominik Böhmer nur zwei junge Männer zur Landesmeisterschaft.

3. Platz (Männer / -60kg / 7Tln) Dominik Böhmer (1 Sieg und 1 Niederlage)
  • Dominik hatte in seiner Gewichtsklasse nur ein sehr kleines Teilnehmerfeld. Nach einer unnötigen Auftaktniederlage hatte er in der Trostrunde ein Freilos. Den abschließenden Kampf um Platz 3 konnte er sicher für sich entscheiden.

Teilnahme (Männer / -66kg / 21Tln) Simon Haase (1 Sieg und 2 Niederlagen)
  • Simon erwischte ein sehr schweres Los und konnte trotz ansprechender Leistung nur einen Kampf gewinnen.

Damit belegt Dominik in der Bayernrangliste den bereinigten 2. Platz und ist neben Carina, die den 1. Platz in der Landesrangliste belegt, bei den deutschen Pokalmeisterschaften startberechtigt.



.