SV Neuhaus - Judo

Ergebnisse 2015

 

Bayerische Vereinsmannschaftsmeisterschaft der FU12 in Münchberg

 
 
Nach unserem schönen 2. Platz bei den nordbayerischen Titelkämpfen fuhren wir am 27. Juni mit guter Laune und großem Selbstbewusstsein nach Münchberg, um uns der bayerischen Konkurrenz zu stellen. Unsere Mädchen wurden in einen starken Viererpool, zusammen mit dem Südmeister, der KG Wackersberg Arzbach, dem Süddritten SC Armin München und dem Norddritten JKC Kümmersbruck gelost. Zum Auftakt mussten wir gegen die Mädchen aus München ran, die wir sicher besiegen konnten.
 
Gegen die KG Wackersberg Arzbach mussten wir dann eine knappe Niederlage hinnehmen, so dass es gegen die JKC Kümmersbruck um den Einzug ins Halbfinale ging. Leider verloren wir ganz knapp im letzten Kampf und erreichten damit Platz 5 in der Gesamtwertung.
 
Für uns kämpften: Julia Schreg, Marina Segerer, Nikola Linhard, Luka Scharrer, Amelie Bandt, Samira Klinkowski, Tanja Grünewald und Maike Trageser (von links).
 
Als Betreuer am Start waren Ann-Kathrin Märtin und Achim Schauer.



 

 

BJV Sichtungsturnier "Unter dem Rohrbühl" in Münchberg

 
 
Am Tag darauf stellten sich mit Nico Hofmann und Julia Schreg zwei Neuhauser U13 Kämpfer der bayerischen Elite, um unter den Augen der Landestrainer ein Sichtungsturnier zu kämpfen. Nico konnte leider nur Erfahrung sammeln und musste nach zwei sieglosen Kämpfen den Heimweg antreten. Für Julia liefe es deutlich besser. Mit vier Siegen und einer Niederlage konnte sie den zweiten Platz erreichen und sich damit für weitere Einsätze empfehlen.
 
Herzlichen Glückwunsch, auch an Ann-Kathrin Märtin, die wieder einmal als Betreuerin sehr gute Arbeit geleistet hat.


Start in die Bundesliga-Saison

Für die Frauen startete am 25. April die Bundesliga-Saison. Vom SV Neuhaus starten Verena Pfeffer und Carina Bojer für den JC Oberhaid, Maren Heimstädt, Janina Böhmer, Tatjana Schauer und Ina Bauernfeind unterstützen den TSV Altenfurt.
Verena und Carina mussten mit ihrer Oberhaider Mannschaft leider zwei Auftaktniederlagen gegen den SC Gröbenzell und gegen die HTG Bad Homburg hinnehmen. Carina blieb in ihrem Kampf gegen Lisa Männche aus Bad Homburg siegreich, verletzte sich aber im 2. Kampf gegen Barbara Bauer aus Gröbenzell schwer und wird wohl die komplette Saison ausfallen. Verena wurde nur gegen Gröbenzell eingesetzt, wo sie Julia Schneider vorzeitig besiegen konnte.
Für die Altenfurter Mädels lief alles rund. Beide Gegnermannschaften vom PSV Weimar und der SG Eltmann wurden besiegt. Maren Heimstädt siegte gegen Janina Gürth aus Weimar vorzeitig und musste sich Pia Brenneisen aus Eltmann durch Würgegriff geschlagen geben. Tatjana Schauer erzielte zwei schöne Ipponsiege gegen Sara Fontana aus Weimar und Janine Grafen aus Eltmann und auch Ina Bauernfeind kontte zwei Punkte durch vorzeitige Siege über Franziska Just (Weimar) und Andrea Bock (Eltmann) beisteuern.

Mittelfränkische Einzelmeisterschaft U12

Tags darauf kämpften 3 Jungs und 4 Mädels aus Neuhaus bei den mittelfränkischen Einzelmeisterschaften der unter 12-jährigen in Altenfurt.
Für 5 unserer 7 jungen Kämpfer war es die erste Meisterschaft - von ein paar Jugendligabegegnungen abgesehen sogar der erste offizielle Wettkampf. Dementsprechend nervös waren unsere jungen Athleten, aber schono bald merkten sie, dass sie doch recht gut vorbereitet sind. 
Justin Reindlmeier und Julian Kutzberger konnten sich über Rang 3 und die Bronzemedaille freuen, Nico Hofmann erkämpfte sich überlegen den mittelfränkischen Meistertitel.
Bei den Mädchen erreichte Samira Klinkowski ebenfalls Platz 3, Marina Segerer und Nikola Linhard erkämpften sich die Silbermedaille und Julia Schreg wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und wurde mittelfränkische Meisterin.
Schön, dass sich auch bei den jungen Kämpferinnen und Kämpfern wieder Erfolge einstellen.


  

 

Sensationeller Sieg beim Cadet European Judo Cup in Teplice

Der European Cup im tschechischen Teplice stellte die zweite Station der internationalen Saison der U18 in diesem Jahr dar. Ina Bauernfeind setzte sich jeweils vorzeitig gegen Katarzyna Madajewska aus Polen, Julia Dijkstra aus den Niederlanden, Samira Bouizgarne vom 1. JC Mönchengladbach und Fanni Toth aus Ungarn durch. Das rein deutsche Finale gegen Renee Lucht, die deutsche Meisterin U18 und U21, vom HT 16 Hamburg, konnte Ina, wie bereits beim internationalen Thüringenpokal in Bad Blankenburg, ebenfalls vorzeitig für sich entscheiden. Damit erkämpfte sie sich die Goldmedaille im europäischen Wettbewerb mit unglaublichen 5 Ippon-Siegen! Herzlichen Glückwunsch!

Einzelmeisterschaften U18, U21, Erwachsenen

Leider komplett ohne männliche Beteiligung aus Neuhaus fanden, wie gewohnt zu Jahresbeginn, die Einzelmeisterschaften der höheren Altersklassen statt.

Bei den unter 18 jährigen vertraten uns Isabell Pasquarelli und Ann-Kathrin Märtin bei den mittelfränkischen und nordbayerischen Meisterschaften. Im Gleichschritt konnten sich die beiden den Vize-Titel im Bezirk und Platz 5 in Nordbayern sichern. Bei den bayerischen Meisterschaften stieg auch Ina Bauernfeind mit ein. Während sich Isabell und Ann-Kathrin ihren Gegnerinnen geschlagen geben mussten, konnte sich Ina souverän den Landestitel sichern. Auch bei den süddeutschen Titelkämpfen konnte sich Ina durchsetzen und somit die Fahrkarte zur deutschen Meisterschaft in Herne lösen. Dort gelang ihr ein toller Wettkampftag und sich konnte nach 5 Siegen bei einer Niederlage sich die Bronzemedaille überreichen lassen.

In der jüngsten Erwachsenenklasse, der U21 vertrat uns Janina Böhmer bei der bayerischen Meisterschaft. Sie erreichte einen tollen, geteilten 2. Platz, verlor aber die Entscheidungskämpfe um die Qualifikation zur süddeutschen. Dort stiegen dann Jana Bauernfeind und Tatjana Schauer mit ein, die die Woche zuvor an einem internationalen Turnier in Belgien teilgenommen hatten. Beide qualifizierten sich sicher zur deutschen Meisterschaft, Jana mit Platz 2 und Tatjana konnte sich den süddeutschen Titel sichern. Im Brandenburgischen Frankfurt an der Oder konnte sich beide eine Platzierung erkämpfen, auch wenn die erhoffte Medaille leider ausblieb; Tatjana wurde siebte und Jana errang Platz 5.

Erstmals seit langem kämpfte mit Tatjana Schauer auch eine unserer Athletinnen bei den deutschen Meisterschaften der Erwachsenen. In einem tollen Starterfeld, zusammen mit dem Besten, was der deutsche Judosport zu bieten hat konnte sich die 17-jährige Schülerin bis auf den 5. Platz vorkämpfen.

Herzlichen Glückwunsch an alle unsere Kämpferinnen.