SV Neuhaus - Judo

Landesliga Frauen 2015



Der SV Neuhaus ist Meister in der Landesliga Nord 2015!!! Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren!




5. Kampftag Landesliga Nord in Auerbach

Zu unserem letzten Kampftag empfingen wir das 2. Team der SG Eltmann in der schönen Helmut-Ott-Halle in Auerbach. Ein besonderes Lob geht an unsere fleißigen Helfer die wieder Mal für einen reibungslosen Ablauf und ein schönes Drumherum gesorgt haben. Unterstützt von zahlreichen Zuschauern, darunter auch die Bürgermeister der Marktgemeinden Neuhaus an der Pegnitz und Plech, Herr Josef Springer und Herr Karlheinz Escher, sowie hochrangigen Vertreter unserer Sponsoren wollten wir die Meisterschaft perfekt machen.

Trotz unserer Tabellenführung war uns natürlich bewusst, das mit der SG Eltmann II ein durchaus ebenbürtiger Gegner in der Halle war. Vor allem der erste Durchgang verlief spannender als gewünscht: Verena Pfeffer brachte uns mit einem schönen Harai Goshi Ippon in Führung, aber durch eine Niederlage von Samara Haselberger gegen die starke Larissa Spenkuch stand es 1:1, Ina Bauernfeind brachte uns mit 2:1 wieder in Front und nach einem tollen Kampf von Sarah Grünewald stand es 3:1. Ihre Schwester Yvonne konnte gegen Becci Heidingsfelder leiden nicht punkten 3:2. Tati Schauer brachte uns wieder mit 4:2 in Führung, aber nach zwei Niederlagen durch Claudia Fink und Maren Heimstädt stand es zur Pause 4:4.

Jetzt hieß es Nerven bewahren und im 2. Durchgang den Sack zumachen. Verena Pfeffer musste aber gleich den Auftaktkampf gegen Larissa Spenkuch abgeben 4:5. Aber dann konnten unsere Frauen zeigen, wer der „Herr im Hause“ ist. Monika Fink besorgte den Ausgleich 5:5 und Ina Bauernfeind brachte uns auf die Siegerstraße 6:5. Die Grünewald-Schwestern Sarah und Yvonne steuerten zwei weitere Siege bei 8:5. Den endscheidenden 9. Punkt erzielte Tati Schauer 9:5. Eine knappe Niederlage von Janina Böhmer 9:6 und ein abschließender Sieg von Lisa Kretschmer führte zu einem Endergebnis von 10:6 (100:55) für uns.

Damit sind wir Meister der Landesliga Nord und freuen uns auf die Aufstiegskämpfe gegen den SV Hirten, wo es dann in zwei sicherlich spannenden Begegnungen um die Startberechtigung zur Bayernliga 2016 geht.

Gratulation nochmal an alle unser Kämpferinnen: Maren Heimstädt, Isabell Pasquarelli, Lisa Kretschmer, Samara Haselberger, Monika Fink, Verena Pfeffer, Janina Böhmer, Ann-Kathrin Märtin, Sarah Grünewald, Yvonne Grünewald, Nadine Grünauer, Claudia Fink, Tatjana Schauer, Elli Grünewald, Carina Bojer, Ina Bauernfeind, Babett Schauer und Jana Bauernfeind.





4. Kampftag Landesliga Nord in Erlangen


 

Überragende Vorstellung der Judo-Damen

Für die Frauen-Landesligamannschaft des SV Neuhaus ging es am Samstag, 20.6.2015, nach Erlangen. Trotz einer recht widrigen Anreise - gesperrte Autobahn, Baustelle vor der Judohalle - erreichten sie rechtzeitig die Wettkampfstätte.

Mit Lisa Kretschmer, Maren Heimstädt, Isabell Pasquarelli, Monika Fink, Samara Haselberger, Verena Pfeffer, Sarah, Yvonne und Elli Grünewald, Claudia Fink, Janina Böhmer, Tatjana und Babett Schauer sowie Ina Bauernfeind war fast die komplette Mannschaft anwesend. Lediglich Carina Bojer und Nadine Grünauer mussten krankheits- bzw. verletzungsbedingt passen.

Die Auslosung ergab folgende Reihenfolge für die Kämpfe: bis 57kg, bis 70kg, über 70kg, bis 52kg und bis 63kg, wobei die Gewichtsklassen bis 57kg, bis 70kg und bis 63kg doppelt besetzt werden müssen.

Den ersten Kampf des Tages bestritt Verena Pfeffer, die ihre Gegnerin recht schnell mit Ippon besiegte. Ihr folgte Samara Haselberger, die einen beherzten, engagierten Kampf zeigte und sich erst in den allerletzten Sekunden ihrer starken Gegnerin geschlagen geben musste. Claudia Fink nutzte ihre Chance im Boden und beendete ihren Kampf vorzeitig mit einem Armhebel. Ähnlich schnell agierte Tatjana Schauer in ihrem Kampf. Sie nutzte den Übergang nach einem Wurfansatz, brachte ihre Gegnerin in einen Haltegriff und entschied auch diesen Kampf nach 20 Sekunden für die Neuhauserinnen. Souverän bezwang danach Ina Bauernfeind ihre Kontrahentin vorzeitig mit Ippon. Jetzt stand es bereits 1:4. Die nächsten Punkte für Neuhaus holten sich Isabell Pasquarelli und Sarah Grünewald. So konnte ihre jüngere Schwester Yvonne ganz beruhigt den letzten Kampf der ersten Runde bestreiten. Sie ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, beherrschte ihre Gegnerin von Anfang an und gewann diese Begegnung mit einem Ippon durch Festhaltegriff. So stand es 1:7.

Nach einer kurzen Pause folgte die Rückrunde. Die Gäste aus Neuhaus tauschten einige Kämpferinnen aus bzw. stellten die Reihenfolge um. Monika Fink brachte ihre Gegnerin recht schnell zu Boden, setzte einen Haltegriff an und gewann so ihren Kampf weit vor Ablauf der regulären Kampfzeit. Verena Pfeffer überzeugte in ihrem zweiten Kampf auf ganzer Linie. Durch starke Ansätze konnte sie ihre Kontrahentin in Schach halten und siegte am Ende mit einem Wazaari (mittlere Wertung). Claudia Fink gewann anschließend ihre Begegnung erneut im Bodenkampf. Den nachfolgenden Kampf bestritt Tatjana Schauer. Nach einem schönen Wurf brachte sie ihre Gegnerin in einen Haltegriff und sicherte sich so auch diesen Punkt für den SV Neuhaus. Inzwischen stand es 1:11 – ein beruhigender Vorsprung. Dennoch blieben die kommenden Athletinnen fokusiert und zeigten ihre Klasse. Ina Bauernfeind überzeugte abermals durch eine starke Bodenarbeit. Lisa Kretschmer und Janina Böhmer sicherten zwei weitere Punkte für Neuhaus. In der allerletzten Begegnung des Tages dominierte Sarah Grünewald das Kampfgeschehen. Souverän siegte sie vorzeitig nach einem gelungenen Haltegriff. Damit stand es 1:15 – ein Ergebnis, das sich wirklich sehen lassen kann.

Am kommenden Sonntag, dem 28.6., bestreitet die Mannschaft des SV Neuhaus ihren letzten Landesligakampf in dieser Saison. Dann trifft sie auf den Tabellenzweiten SG Eltmann. Dann wird es noch einmal spannend. Also Daumen drücken!





3. Kampftag Landesliga Nord in Plech

 

 

Nach zwei siegreichen Kampftagen empfingen wir in der Schulturnhalle in Plech den Tabellenzweiten aus Schweitenkirchen. Wieder waren zahlreiche Zuschauer anwesend, darunter auch Vertreter des Marktes Plech und Frau Helga Umlauf, erster Vorstand des SV Neuhaus.

Schon nach dem Wiegen konnte man erahnen, dass mit den Kämpferinnen aus Oberbayern gleichwertige Gegnerinnen in der Halle waren. Es entwickelte sich eine stimmungsvolle, hochklassige Landesligabegegnung, die an Spannung kaum zu überbieten war.

Als erstes musste unsere Leichtgewichtlerin Maren Heimstädt auf die Matte. Gegen ihre altbekannte Kontrahentin Regina Brummer konnte Maren zu Kampfbeginn einige schöne Aktionen setzen, musste sich dann aber nach einem schönen Schenkelwurf geschlagen geben. Claudia Fink schien schon sicher auf der Siegerstraße, musste sich aber trotz deutlicher Führung noch Laura Müller geschlagen geben. Im zweiten Kampf bis 70 kg dominierte Tatjana Schauer gegen Nicola Neumeier klar und siegte vorzeitig durch Armhebel. Leider musste sich dann Sarah Grünewald -63 kg der starken Kathrin Grablicher geschlagen geben, aber ihre Schwester Yvonne Grünewald brachte uns nach einem klaren Sieg über Jana Vater auf 2:3 heran. In der Klasse -57 kg erkämpfte dann die bestens aufgelegte Verena Pfeffer gegen Eva Brummer den Ausgleich, doch Samara Haselberger unterlag Lisa Kleidorfer – 3:4. Im abschließenden Schwergewichtskampf beherrschte Ina Bauernfeind die Schweitenkirchenerin Julia Müller klar und konnte zur Halbzeit den 4:4-Ausgleich herstellen.

Im zweiten Durchgang tauschten unsere Kontrahentinnen die Kämpferinnen im Leicht- und im Schwergewicht, wir ersetzen Sarah Grünewald durch Janina Böhmer und Samara Haselberger durch Monika Fink. Maren konnte sich leider wieder nicht durchsetzen und unterlag Verena Buchloh (4:5). Claudia Fink konnte Nicola Neumeier durch Armhebel besiegen (5:5) und Tatjana Schauer brachte unsere Mannschaft nach einem Sieg über Laura Müller erstmals in Führung (6:5). Janina Böhmer musste sich nach einer Unachtsamkeit Jana Vater geschlagen geben (6:6) und Yvonne Grünewald konnte sich leider gegen Kathrin Grablicher nicht durchsetzen (6:7). Verena Pfeffer war jedoch nicht zu stoppen und stellte mit einem tollen Schulterwurf  gegen Lisa Kleidorfer den Ausgleich wieder her (7:7). Monika Fink, die zum ersten Mal in dieser Saison für uns auf die Matte ging, erkämpfte ein Unentschieden gegen Eva Brummer, so dass es an Ina Bauernfeind lag, die Entscheidung herbeizuführen. Gegen Leena Behrla entwickelte sich ein ausgeglichener, spannender Kampf, der durch eine verbotene Beingreif-Aktion der Schweitenkirchenerin zu unseren Gunsten entschieden wurde.

Mit diesem denkbar knappen 8:7 (80:64) Sieg konnten wir die Tabellenführung ausbauen. Bei unseren beiden letzten Kampftagen am 20. Juni in Erlangen und am 28. Juni in Auerbach gegen Eltmann, gilt es jetzt den Sack zuzumachen und den 1. Platz nach Hause zu bringen.




2. Kampftag Landesliga Nord in Gröbenzell

 

 Am 19. April 2015 fuhren wir gut gelaunt zu unserem ersten Auswärtskampf nach Gröbenzell bei München.

Das Abwiegen verlief ohne böse Überraschung, so dass wir nur auf Monika Fink, Verena Pfeffer und Nadine Grünauer verzichten mussten.

Trotzdem hatten wir natürlich eine schlagkräftige Truppe dabei, was sich bald herausstellte.

Die Auslosung brachte folgende Reihenfolge: -70, +70, -57, -52, -63 kg.

In den ersten beiden Kämpfen zeigten Tatjana Schauer und Claudia Fink ihre Klasse und brachten uns 2:0 in Front. Carina Bojer, die eine Klasse höher antrat und Samara Haselberger bauten unseren Vorsprung auf 4:0 aus. Leider musste Maren Heimstädt ihren Kampf trotz deutlicher Führung noch abgeben, doch durch weitere Siege von Lisa Kretschmer, Yvonne Grünewald und Sarah Grünewald führten wir zur Halbzeit beruhigend mit 7:1.

Im zweiten Durchgang nahmen wir zwei Änderungen vor: Ina Bauernfeind ersetzte im Schwergewicht Carina Bojer und Isabell Pasquarelli trat im Leichtgewicht -52 kg an. Und unsere Mädels bauten den Vorsprung weiter aus. Nach Siegen von Tatjana Schauer, Claudia Fink und Ina Bauernfeind stand es 10:1, ehe Maren Heimstädt, die in die Klasse -57 kg aufrücken musste, unterlag. Samara Haselberger stellte den alten Abstand wieder her. Leider konnte Isabell ihren ersten Wettkampf im Erwachsenenbereich nicht gewinnen, aber durch zwei abschließende Siege von den beiden Schwestern Sarah und Yvonne Grünewald stand letztendlich ein toller 13:3-Erfolg für uns zu Buche.

 





1. Kampftag Landesliga Nord in Auerbach



Am 29. März 2015 war es endlich soweit. Erstmals kämpfte eine Frauenmannschaft des SV Neuhaus in der Landesliga Nord eine offizielle Ligabegegnung.

In der wunderschönen Helmut-Ott-Halle in Auerbach waren neben den beiden Mannschaften aus Neutraubling und Neuhaus auch zahlreiche Zuschauer anwesend, darunter auch Herr Josef Springer, Erster Bürgermeister des Marktes Neuhaus an der Pegnitz, und Frau Helga Umlauf, erster Vorstand des SV Neuhaus.

Unseren allerersten Landesligakampf bestritt Sarah Grünewald. Sehr abgeklärt konnte die 17jährige Schülerin den ersten Punkt sicher einfahren und nach vier weiteren Siegen durch Nadine Grünauer, Ina Bauernfeind, Verena Pfeffer und Samara Haselberger stand es zwischenzeitlich 5:0 für uns. Leider musste dann Janina Böhmer ihren Kampf abgeben, bevor Carina Bojer den alten Abstand wieder herstellte. Im letzten Kampf der Hinrunde unterlag dann Lisa Kretschmer der wohl stärksten Neutraublinger Athletin und so gingen wir mit einer beruhigenden 6:2 Führung in die Pause.

Im zweiten Durchgang wurden dann die Kampfpaarungen in den doppelt besetzten Gewichtsklassen getauscht. Zudem wechselten wir einige Kämpferinnen aus, so dass es keinen Kampf ein zweites Mal gab. Yvonne Grünewald, Nadine Grünauer, Carina Bojer, Verena Pfeffer und Samara Haselberger siegten jeweils vorzeitig, Janina Böhmer unterlag etwas unglücklich, Claudia Fink konnte nochmals einen Punkt beisteuern und Maren Heimstädt unterlag im letzten Kampf, was einen deutlichen Endstand von 12:4 (115:40) bedeutete.

Es war sehr erfreulich zu sehen, wie harmonisch unsere Mannschaft auftrat und wie souverän die teilweise sehr jungen Athletinnen –  8 unserer 18 gemeldeten Kämpferinnen sind unter 18 Jahre alt, sogar 12 unter 20 – sich gegen ihre erfahreneren Gegnerinnen behaupten konnten.

Außerdem ein herzliches Dankeschön an alle Helfer, die einen problemlosen Ablauf ermöglicht haben.
 





Der SV-Neuhaus stellt in der Saison 2015 erstmalig eine Damenmannschaft!



Erstmals in unserer Abteilungsgeschichte nimmt eine Mannschaft den Ligabetrieb im Erwachsenenbereich auf. Nachdem wir über Jahre hinweg vor allem im weiblichen Jugendbereich große Erfolge bis hin auf Bundesebene erreichen konnten, gelang es uns endlich eine konkurrenzfähige Frauen-mannschaft zusammenzustellen. Insgesamt 18 motivierte Kämpferinnen werden den SV Neuhaus in dieser Saison sicherlich würdig vertreten.

In der Landesliga Nord 2015 werden neben uns noch fünf weitere Mannschaften mitkämpfen: SG Eltmann II, TV Erlangen, FC Schweiten-kirchen, TSV Neutraubling, SC Gröbenzell. Sich auf einen Aufstiegsfavoriten festzulegen ist sehr schwierig, da die Mannschaftsstartlisten noch nicht veröffentlicht sind. Von einigen Mannschaften wissen wir schon, dass sie sich recht gut verstärkt haben, aber unsere Frauen muss man sicherlich auch auf der Rechnung haben.



Kampftage


1. KT
21.03.
22.03.
29.03.
 
Eltmann : Gröbenzell
Erlangen : Schweitenkirchen
Neuhaus : Neutraubling
5. KT
28.06.
 
Neuhaus : Eltmann
Neutraubling : Schweitenkirchen
2. KT
19.04.
 
Schweitenkirchen : Eltmann
Gröbenzell : Neuhaus
6. KT
05.07.
 
Schweitenkirchen : Gröbenzell
Erlangen : Neutraubling
3. KT
10.05.
 
Eltmann : Erlangen
Neuhaus : Schweitenkirchen
7. KT
12.07.
19.07.
 
Gröbenzell : Erlangen
Neutraubling : Eltmann
4. KT
20.06.
21.06.
 
Erlangen : Neuhaus
Gröbenzell : Neutraubling
 
 

 

 

Tabelle

Platz
Mannschaft
Punkte
Kämpfe
Wertung
1
SV Neuhaus
8 : 0
48 : 15
463 : 144
2
 
SG Eltmann II
5 : 1
30 : 17
297 : 167
3
FC Schweitenkirchen
3 : 3
25 : 22
241 : 217
4
 
TV Erlangen
0 : 6
10 : 38
100 : 377
5
1. SC Gröbenzell II
0 : 4
9 : 22
90 : 211
6
TSV Neutraubling
0 : 2
4 : 12
40 : 115